Niederlande » Radfahren

Radfahren im Urlaub in Holland

Rad fahren in den Niederlanden - das flache Land ist ideal zum Radeln

Die Niederlande bieten viele Möglichkeiten für einen entspannten und gleichzeitig aktiven Radurlaub. Die Vorteile liegen auf der Hand - es gibt es keine Berge, das Radwegenetz ist sehr gut ausgebaut und die Beschilderung der Radwege könnte nicht besser sein. Darin liegt ein wesentlicher Vorteil für ausgiebige Radtouren. Das Verkehrsnetz ist geradezu auf Radfahrer zugeschnitten, die als vollwertiges Mitglied im Straßenverkehr geachtet werden.

Holland Urlaub mit Fahrrad & E-Bike - Radurlaub in Hotel, Ferienwohnung, Ferienhaus

Als Unterkunft für einen Radurlaub in Holland eignen sich sowohl Hotels als auch Bungalows in Ferienparks, Apartments, Ferienwohnungen und Ferienhäuser in den kleineren Städten und vor allem in den Urlaubsorten.

Da es in den meisten Regionen von Holland so gut wie keine nennenswerten Steigungen gibt, gestaltet sich das Radfahren als sehr einfach. Besonders flach sind alle als Polder bezeichneten Gebiete und alle Gebiete, die der Mensch der Nordsee abgerungen hat.

Das weitgehende Fehlen jeglicher Steigungen hat dazu geführt, dass klassische niederländische Hollandräder ohne Gangschaltung gebaut werden. Bei den in Deutschland zu kaufenden Hollandrädern mit Dreigangschaltung handelt es sich vorwiegend um speziell für den Export nach Deutschland angefertigte Modelle. Radverleiher in den Niederlanden haben sich ebenfalls auf die Wünsche vieler deutscher Touristen eingestellt und bieten Hollandräder mit Gangschaltung an. Heutzutage gibt es natürlich auch überall E-Bikes zu mieten.

Die Mitnahme des Fahrrades in niederländischen Zügen, S-Bahnen und den öffentlichen Verkehrsmitteln ist grundsätzlich möglich. Auch nehmen alle Fähren und die meisten Busse Fietsen mit, wie die Fahrräder auf niederländisch genannt werden. In Amsterdam und einigen anderen Städten verkehren sogar Fähren, welche ausschließlich für die Benutzung durch Fußgänger und Radfahrer bestimmt sind.

Radfahren in Holland
Holland ist mit den unzähligen Radwegen bestens für einen Fahrrad-Urlaub geeignet

In den Niederlanden sind Batterieleuchten am Rad ausdrücklich zugelassen, selbst die Befestigung der Lampen an der Kleidung des Radfahrers ist gestattet. In der Praxis ist die Sicht bei der Verwendung von am Rahmen befestigten Batterielampen gegenüber der Dynamobeleuchtung nicht eingeschränkt, während die Befestigung der Leuchtkörper an der Kleidung zu Einbußen hinsichtlich ihrer Sichtbarkeit führen kann und deshalb vermieden werden sollte.

Alle Provinzen der Niederlande verfügen über eine spezielle Wegweisung für Fahrradfahrer und alle Fahrradwege sind gut ausgeschildert. Diese führt den Radler nach Möglichkeit über wenig befahrene Nebenstraßen.

Nur in einzelnen Fällen kann die ausgeschilderte Fahrradstrecke deutlich länger über stärker befahrene Landstraßen führen als die alternative Route. Achten Sie deshalb bei den Wegweisern immer auch auf die Kilometerangabe.

Ein Kuriosum stellen die Autobahnen dar, an deren Seite oft ein durch Leitplanken sicher von der Fahrbahn abgetrennter Fahrradstreifen verläuft. Diese Strecken sind originell zu sehen und auch verkehrstechnisch überaus günstig gelegen, aber nicht unbedingt dazu geeignet, sie in der Freizeit zu Erholungszwecken zu befahren.

Alle weiteren Informationen, Nützliches wie wertvolle Tipps rund um das Radfahren in den Niederlanden finden Sie hier: ADFC Niederlande

Radfahren in Amsterdam
Auch in den Städten wie Amsterdam ist das Fahrrad ein beliebtes Fortbewegungsmittel

Radfahren in den Dünen der Nordsee
Radfahren in der Dünenlandschaft der Nordsee, Holland