Niederlande » Tauchurlaub

Tauchen im Urlaub in Holland

Tauchurlaub in Holland - Tauchen und Schnorcheln in den Niederlanden

Das Tauchen und Schnorcheln bietet Ihnen in Ihrem Urlaub in den Niederlanden interessante Einblicke in die Lebenswelt unter Wasser. Die vielfältigste Tierwelt lässt sich in der Nordsee beobachten.

An Wracks versunkener Schiffe bildet sich regelmäßig eine mit Korallenriffen verwandte Lebensgemeinschaft, so dass sich dort die interessantesten Tauchplätze finden.

Im Inland können Sie in verschiedenen Seen und Flüssen tauchen.

Das Ijsselmeer bietet sich in den Niederlanden als Tauchrevier für Anfänger und Wiedereinsteiger an. Der Fischbestand im Ijsselmeer ist überschaubar wie das in heutigen Binnengewässern. Tauchen und Schnorcheln ist hier ohne Risiko möglich.

Hotels für Tauchurlaub HollandHotels & Unterkünfte für einen Tauchurlaub in Holland
Taucher finden hier Hotels, Ferienwohnungen und Ferienhäuser, die speziell für einen Tauchurlaub in den Niederlanden geeignet sind und in der Nähe von Tauchschulen und Tauchspots liegen und Tauchen als Freizeitaktivität anbieten.
Zu den Hotels & Unterkünften für Taucher in Holland

Indoor Tauchen in Holland / Niederlande

Auch weitab von der See oder größeren Binnenseen ist das Tauchen in den Niederlanden möglich.

Indoor-Tauchplätze wie die Diveworld in Enschede oder das Seafari in Arnheim ermöglichen in einem künstlich angelegen Becken die Ausübung des Tauchsports.

Überraschungen hinsichtlich der dort zu entdeckenden Meeresbewohner sind natürlich nicht zu erwarten, da die Fische durch die Betreiber der Tauchhallen angesiedelt werden. Nichtdestotrotz ist es ein tolles Erlebnis, zusammen mit Fischen zu tauchen.

Erfahrene Taucher sehen Tauchhallen in erster Linie als geeignete Testbassins zum Ausprobieren einer neuen Tauchausrüstung an. Diese Tauchcenter bieten aber außerdem die Möglichkeit, den Tauchschein während des Urlaubs in grenznahen Regionen der Niederlande zu erwerben.

Tauchen in Limburg

Im Großraum Roermond und nahe der Maas findet sich im kleinen Ort Panheel (Bosmolenplas) ein Baggersee, wo sich das Tauchen lohnt. Unter Wasser gibt es mehrere Wracks und auch ein paar Fische, die man bestaunen kann.

Tauchen in Zeeland

In Zeeland herrschen an vielen Stellen hervorragende Tauchbedingungen.

Zu den Geheimtipps unter den niederländischen Tauchrevieren gehört Grevelingen (Grevelinger Meer) auf Schouwen-Duiveland in Zeeland.
Die ehemalige und durch Deiche von der See abgetrennte Meeresbucht besteht aus Salzwasser. Zur Sicherung des Salzgehaltes ist in einem Deich ein Durchlass eingerichtet, welcher auch von Meerestieren genutzt wird, so dass sich innerhalb des Salzwassersees häufig große und kleine Meeresfische beobachten lassen.
Tauchplätze finden Sie vor allem im Süden des Sees in Den Osse, Scharendijke und Dreischoor.

Auch südlich der ehemaligen Insel Schouwen-Duiveland können Sie regelmässig an Bootsausflügen für Taucher teilnehmen. Der Tauchshop Oceanus in Colijnsplaat auf Kamperland vermittelt Tauchgänge und berät über das passende Zubehör.

Südlich von Kamperland liegt das Veerse Meer, wo Sie ebenfalls rundherum ein paar interessante Tauchspots vorfinden, z.B. in Kortgene, Geersdijk und Vrouwenpolder.

Auf der untersten Insel Zeelands (Zuid-Beveland) können Sie organisierte Bootstouren für Taucher von Middelburg und Yerseke aus mitmachen. Auch in Wemeldinge gibt es einen guten Tauchplatz.

Ebenso gibt es auf der gegenüberliegenden Seite der Oosterschelde sowohl Tauchplätze als auch Bootsausflüge bei Westkerke, Sint Maartensdijk, Strijenham und Reimerswaal

Auch weiter nördlich bei Stavenisse und Bruinisse finden Sie Tauchspots.

Tauchen in Südholland

Die Provinz Südholland bietet zahlreiche Spots und Center zum Tauchen.

In dem kleinen Binnensee Oostvoornse Meer finden Sie sowohl geeignete Plätze für Tauchgänge als auch eine Tauchbasis.

Nahe bei Rotterdam liegt der Tauchshop "Van der Jagt Diving" in Capelle aan der Ijssel.

Weiter nördlich an der Nordseeküste liegt der "Tauchclub Dive Safe" in Noordwijk.

Tauchen in Nordholland

Tauchbasen finden Sie in Nordholland mehrere in Zaandam wie auch in Amsterdam.

Hier können Sie sich das nötige Zubehör anschaffen und sich beraten lassen. Auch Tauchgänge werden angeboten bzw. vermittelt.

Tauchurlaub in den niederländischen Kolonien

Die schönsten niederländischen Tauchplätze befinden sich in der Karibik auf den Niederländischen Antillen.

Die Inseln Bonaire, Saba, Sint Marteen und Sint Eustatius gehören demnach zum Staatsgebiet der Niederlande.

Vor den meisten dieser Inseln liegen natürliche Korallenriffe, welche Tauchern die Möglichkeit zur Beobachtung einer großen Vielfalt an Meeresbewohnern bieten. Im Gegensatz zu europäischen niederländischen Tauchplätzen lassen sich an den Korallenriffen in den Antillen auch große Tiere wie Riffhaie beobachten.

Die Insel Curaçao ist seit dem Oktober 2010 ein autonomes Land innerhalb der Niederlande. Da die Unterwasserwelt vor Curaçao bereits seit längerer Zeit als Naturschutzgebiet anerkannt ist, können Taucher an Korallenriffen und Schiffswracks Meeresschildkröten, Barrakudas, Haie und Skorpionfische ebenso in großer Vielfalt beobachten wie Rochen, Seepferde und Tintenfische.